Academy

PDF

Nutzungsbedingungen

Stand: 2018-04-06

1 Geltungsbereich, Vertragssprache

Die nachfolgenden Nutzungsbedingungen regeln die Bedingungen zur Nutzung des Portals binsec-academy.com (nachfolgend Portal genannt) der binsec academy GmbH, A-4982 Obernberg am Inn, Vormarkt Ufer 50b (nachfolgend binsec academy genannt).

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch. Übersetzungen dieser Nutzungsbedingungen in andere Sprachen dienen lediglich zur Information des Nutzers. Bei etwaigen Unterschieden zwischen den Sprachfassungen hat der deutsche Text Vorrang.

Die Registrierung wird sowohl privaten Nutzern (Privatkunden bzw. Verbrauchern), als auch Firmenkunden, die im Rahmen ihrer selbständigen Tätigkeit oder als Mitarbeiter eines Unternehmens teilnehmen, angeboten. Nutzer sind daher sowohl Verbraucher als auch Unternehmer iSd § 1 KSchG.

Nutzer müssen mindestens 18 Jahre alt sowie unbeschränkt geschäftsfähig sein und müssen die unter binsec-academy.com geforderten Voraussetzungen in Bezug auf Vorkenntnisse und technische Ausstattung erfüllen, um an Kursen teilnehmen zu können.

2 Gegenstand, Registrierung, Geheimhaltung der Zugangsdaten

Das Portal dient als Plattform, um Online-Kurse kostenpflichtig zu buchen und an diesen teilnehmen zu können.

Der Nutzer registriert sich über die Eingabe der abgefragten Daten in der Eingabemaske.

Eine Registrierung am Portal selbst ist kostenlos und es fallen keine Gebühren an.

Durch die Registrierung entsteht ein Vertragsverhältnis auf unbestimmte Zeit zwischen der binsec academy und dem Nutzer gemäß den gegenständlichen Nutzungsbedingungen.

Ein Anspruch auf Zulassung zum Online-System der binsec academy besteht nicht.

Mit Beantragung einer Registrierung stimmt der Nutzer diesen Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung der binsec academy zu.

Der Nutzer kann seinen Eintrag jederzeit wieder unter Profil bearbeiten löschen. Allein mit der Eintragung auf dem Portal besteht keinerlei Kaufverpflichtung hinsichtlich den von der binsec academy angebotenen Dienstleistungen.

Der Nutzer erhält nach Ausfüllen des Online-Formulars automatisch eine E-Mail mit Link zur Eingabe seines individuellen Passwortes und damit die geheimen Zugangsdaten zu seinem Account.

Der Nutzer ist verpflichtet, bei der Registrierung nur vollständige und wahrheitsgemäße Angaben zu machen und die hinterlegten Informationen aktuell zu halten sowie die Nutzungsbedingungen der binsec academy in der jeweils aktuellen Fassung zu beachten.

Nur wenn der Nutzer über den Link zu seiner angegebenen E-Mail-Adresse die Richtigkeit seiner E-Mail sowie seines Registrierungsantrages verifiziert hat und ein geheimes, hinreichend langes und individuelles Passwort eingegeben hat, wird sein Account aktiviert.

Der Nutzername darf weder gegen Rechte Dritter noch gegen sonstige Namens- und Markenrechte oder die guten Sitten verstoßen.

Der Nutzer ist verpflichtet, die Zugangsdaten geheim zu halten und vor der Kenntnisnahme Dritter zu schützen sowie im Falle der Kenntnisnahme Dritter oder dem Verdacht der Kenntnisnahme Dritter sein Passwort unverzüglich zu ändern.

Das Nutzeraccount ist personengebunden und nicht übertragbar. Die Übertragung des Rechtes zur Nutzung des Passwortes bzw. der Nutzerkennung auf Dritte ist unzulässig, es sei denn ein Firmenkunde erwirbt im Wege der Umwandlung oder Verschmelzung als Rechtsnachfolger alle Rechte des Unternehmens. Die Übertragung des Nutzungsrechtes im Rahmen von Firmenaccounts ist nur vor Teilnahme an einem Pentest-Training erlaubt.

3 Verfügbarkeit

Das Portal steht in der Regel 24 Stunden am Tag zur Verfügung (im Folgenden Betriebszeit).

Von den Betriebszeiten ausgenommen sind die Zeiten, in denen Datensicherungsarbeiten vorgenommen und Systemwartungs- oder Programmpflegearbeiten bzw Arbeiten am System oder der Datenbank durchgeführt werden.

Die binsec academy ist berechtigt, soweit es im Interesse des Nutzers erforderlich ist, diese Arbeiten auch während der Betriebszeit vorzunehmen. Hierbei kann es zu Störungen des Datenabrufs kommen, die das Unternehmen möglichst gering halten wird.

4 Änderungsvorbehalt

Änderungen dieser Nutzungsbedingungen - mit Ausnahme von Entgelten und Leistungsinhalten bei vereinbarten Online-Kursen - darf binsec academy jederzeit vornehmen, soweit diese aufgrund geänderter Umstände (z.B. Gesetzes- oder Rechtsprechungsänderungen) erforderlich werden und für den Nutzer nicht unzumutbar sind. Solche Änderungen werden 14 Tage nach deren Veröffentlichung auf dem Portal und via Mitteilung per E-Mail wirksam, wenn der Nutzer nicht innerhalb dieser Zeit den jeweiligen Änderungen widerspricht.

5 Nutzer-Account

Der binsec academy steht es grundsätzlich frei, Nutzer auszuschließen, Accounts zu deaktivieren und/oder zu löschen. Im Gegenzug steht es einem Nutzer frei, seinen Account ohne Frist zu kündigen.

Ein Ausschluss, eine Deaktivierung eines Nutzer-Accounts ist nur für den Zeitraum ausgeschlossen, in dem ein oder mehrere Online-Kurse für den Nutzer nach erfolgreicher Zahlung aktiv sind. In diesem Fall wird die Kündigung des Nutzer-Accounts erst mit vollständiger Abwicklung des Online-Kurses wirksam.

Ausnahmsweise wird die binsec academy den Nutzer-Account vorzeitig schließen d.h. deaktivieren, und zwar, wenn

  1. dem Nutzer ein Recht zur fristlosen Kündigung des Vertrags über die Teilnahme an einem Online-Kurs zusteht und er das ausdrücklich mitteilt und
  2. er auf die weiteren Nutzungs- und Teilnahmerechte aus seinem Vertrag zu dem Online-Kurs ausdrücklich verzichtet sowie
  3. ausdrücklich die sofortige Schließung des Nutzer-Accounts verlangt und
  4. ihm die Fortführung des Nutzer-Accounts bis zum Ende der vertraglichen Laufzeit aus besonderen Gründen den Umständen nach nicht zumutbar ist.

Die binsec academy behält sich vor, bei Verdacht einer missbräuchlichen Nutzung oder wesentlicher Vertragsverletzungen diesen Vorgängen nachzugehen, entsprechende Vorkehrungen zu treffen und bei einem begründeten Verdacht gegebenenfalls den Zugang des Nutzers zu den Inhalten - mindestens bis zu einer Verdachtsausräumung seitens des Nutzers - zu sperren und/oder gegebenenfalls bei besonders schwerwiegenden Verstößen auch das Vertragsverhältnis fristlos zu kündigen. Soweit der Nutzer den Verdacht ausräumt, wird die Sperrung aufgehoben. Hinweise auf eine missbräuchliche Nutzung des Serviceangebotes hat der Nutzer der binsec academy unverzüglich mitzuteilen.

Der Nutzer hat der binsec academy den aus der Pflichtverletzung resultierenden Schaden zu ersetzen, sofern der Nutzer die Pflichtverletzung zu vertreten hat.

6 Haftung

Die Haftung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

Bei leichter Fahrlässigkeit haftet die binsec academy nur bei der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten und beschränkt auf den vorhersehbaren Schaden. Diese Beschränkung gilt nicht bei der Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Für sonstige leicht fahrlässig durch einen Mangel des Serviceangebotes verursachte Schäden haftet die binsec academy nicht.

Die Haftung der binsec academy erstreckt sich nicht auf Störungen im Internet außerhalb ihres Einflussbereichs, insbesondere also nur auf Fehler oder Störungen der Verbindungen bis zum Eingangsport des Rechnersystems, auf dem die binsec academy als Veranstalter der Schulung die Datenbank mit Schulungsinhalten zur Nutzung bereithält, erstreckt sich also nicht auf die Kundensysteme und Kommunikationsleitungen bzw -verbindungen bis zu diesen Eingangsports.

Alle Rechte und Pflichten aus diesen Nutzungsbedingungen gelten auch für Mitarbeiter des Nutzers und sonstige Dritte (Erfüllungsgehilfen), denen dieser Dienst berechtigterweise zur Nutzung überlassen wurde. Nutzer haften für Dritte wie für eigenes Verschulden.

Im Falle der Verletzung von Rechten der binsec academy oder von Rechten Dritter, insbesondere anderer Nutzer der Online-Schulungen, ist der Nutzer verpflichtet, die binsec academy auf erstes Anfordern von den Ansprüchen Dritter freizustellen und insbesondere die Kosten der Verteidigung in gesetzlicher Höhe, insbesondere Rechtsanwalts-, Sachverständigen- und Gerichtskosten und für den entstandenen Schaden zu entschädigen.

7 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Gerichtsstand ist - soweit gesetzlich zulässig - Ried im Innkreis.

Es gilt österreichisches Recht, wenn der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt in Österreich hat oder sein gewöhnlicher Aufenthalt in einem Staat liegt, der nicht Mitglied der Europäischen Union ist. Für den Fall, dass der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem Mitgliedsland der Europäischen Union hat, gilt ebenfalls die Anwendbarkeit des österreichischen Rechts, wobei zwingende Bestimmungen des Staates, in dem der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, unberührt bleiben.

8 Streitschlichtung nach der EU-Richtlinie für Verbraucher

Die binsec academy weist darauf hin, dass der Verbraucher neben dem ordentlichen Rechtsweg auch die Möglichkeit einer außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten gemäß Verordnung (EU) Nr. 524/2013 hat. Einzelheiten dazu finden sich in Verordnung (EU) Nr. 524/2013 und unter der Internetadresse: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Die binsec academy weist darauf hin, dass sie nicht verpflichtet ist, an einem außergerichtlichen Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

9 Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der Nutzungsbedingungen im Übrigen nicht berührt.

Für Unternehmer gilt: Die Parteien verpflichten sich, die unwirksame oder nichtige Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem gewollten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt. Dasselbe gilt im Fall einer Lücke.

Änderungen oder Ergänzungen dieser Nutzungsbedingungen bedürfen der Textform.